Mindestens 75 Tote: Taliban überfallen Straßenbau-Trupp 

Kabul - Bei einem Überfall radikal-islamischer Taliban auf einen Straßenbau-Trupp in der Provinz Helmand im Süden Afghanistans sind nach offizieller Darstellung mindestens 25 Wachleute getötet worden.

Bei den anschließenden Gefechten, die mindestens 13 Stunden dauerten, seien dann rund 50 Taliban ums Leben gekommen, sagte Regierungssprecher Daud Ahmadi. Zahlreiche Baufahrzeuge gingen in Flammen auf. Bei einem Luftangriff der NATO-geführten Friedenstruppe in der Provinz Jowzjan im Norden des Landes wurden am Samstag irrtümlich vier afghanische Polizisten getötet.

Mindestens 75 Tote

Das sind die Taliban

Weitere 13 Polizisten wurden verletzt, als Kampfflieger der NATO eine Polizeieinheit mit Taliban verwechselt hatten. Nach Darstellung der Polizei lieferten sich die Sicherheitskräfte zu diesem Zeitpunkt ein Gefecht mit den Aufständischen. Auch die NATO-Führung in Kabul bestätigte den “irrtümlichen Angriff“, der Zwischenfall solle jetzt genauer untersucht werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Meistgelesene Artikel

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Kommentare