Mindestens 75 Tote: Taliban überfallen Straßenbau-Trupp 

Kabul - Bei einem Überfall radikal-islamischer Taliban auf einen Straßenbau-Trupp in der Provinz Helmand im Süden Afghanistans sind nach offizieller Darstellung mindestens 25 Wachleute getötet worden.

Bei den anschließenden Gefechten, die mindestens 13 Stunden dauerten, seien dann rund 50 Taliban ums Leben gekommen, sagte Regierungssprecher Daud Ahmadi. Zahlreiche Baufahrzeuge gingen in Flammen auf. Bei einem Luftangriff der NATO-geführten Friedenstruppe in der Provinz Jowzjan im Norden des Landes wurden am Samstag irrtümlich vier afghanische Polizisten getötet.

Mindestens 75 Tote

Das sind die Taliban

Weitere 13 Polizisten wurden verletzt, als Kampfflieger der NATO eine Polizeieinheit mit Taliban verwechselt hatten. Nach Darstellung der Polizei lieferten sich die Sicherheitskräfte zu diesem Zeitpunkt ein Gefecht mit den Aufständischen. Auch die NATO-Führung in Kabul bestätigte den “irrtümlichen Angriff“, der Zwischenfall solle jetzt genauer untersucht werden.

dpa

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare