Taliban bekennen sich zu Anschlag

+
Taliban bekennen sich zum Anschlag auf das UN-Gebäude in Islamabad.

Isalmabad - Die pakistanischen Taliban haben sich zu dem Anschlag auf die Zentrale des Welternährungsprogramms (WFP) in Islamabad bekannt.

Lesen Sie auch:

Nach Anschlag: UN zieht sich aus Pakistan zurück

Pressegespräch mit Talibanführer

Ein Selbstmordattentäter hatte dort am Montag fünf Menschen mit in den Tod gerissen. Ein Taliban-Sprecher sagte am Dienstag in einem Telefonat mit der Nachrichtenagentur AP, seine Gruppierung sei für die Explosion verantwortlich. “Wir werden weitere Attentäter für solche Anschläge entsenden“, fügte Azam Tariq hinzu.

Warum die UN-Einrichtung angegriffen wurde, sagte er nicht. Zuvor hatte der pakistanische Innenminister Rehman Malik erklärt, der Anschlag sei vermutlich ein Racheakt für den Tod des Taliban-Führers Baitullah Mehsud gewesen. Mehsud war am 5. August bei einem US-Luftangriff getötet worden.


AP

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare