Taifun auf den Philippinen - 24 Fischer vermisst

+
Immer wieder verunglücken auf den Philippinen Fähren und Fischer.

Manila - Ein Taifun ist am Montag über die philippinische Nordostküste gefegt und hat das öffentliche Leben dort teils lahmgelegt. 24 Fischer werden vermisst.

Wie das Büro für Zivilverteidigung berichtet, werden 24 Fischer vermisst. Allerdings sei die Hoffnung groß, dass sie sich auf kleineren Inseln vor der Küste in Höhlen vor dem Unwetter in Sicherheit brachten, sagte ein Sprecher der Marine. Gut 8000 Menschen strandeten, weil sämtlicher Fährverkehr im Nordosten des Inselreiches eingestellt wurde. Taifun „Utor“ hatte Windgeschwindigkeiten von mehr als 140 Kilometern in der Stunde und traf in der Provinz Aurora rund 200 Kilometer nördlich der Hauptstadt Manila an Land.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare