Taifun "Parma" tobt noch über Philippinen

+
Wegen des Taifuns „Parma“ harren tausende Philippinen in Notunterkünften aus.

Manila - Taifun “Parma“, der am Wochenende auf den Philippinen 17 Menschenleben gefordert hat, tobt weiter über dem Nordteil des Landes.

In der Region 220 Kilometer nördlich der Stadt Laoag regnete es am Montag den dritten Tag in Folge ohne Unterlass, und heftige Windböen peitschten über das Land. Angaben über neue Schäden lagen nicht vor.

Das Tiefdruckgebiet sei von einem neuen Taifun zurückgezogen worden, der sich über philippinischen zusammenbraute, sagte der Chefmeteorologe des Wetterdienstes, Nathaniel Cruz. Taifun “Melor“ werde aber den Berechnungen zufolge nicht an Land kommen.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare