Täter sprengen sich in Bank

+
Der Eingangsbereich des Geldinstituts wurde stark zerstört. Menschen wurden nicht verletzt. Foto: Bernd Settnik

Märkische Heide (dpa) - Mehrere unbekannte Täter haben sich in der Nacht auf Donnerstag in Brandenburg in ein Bankgebäude gesprengt. Dabei wurde der Eingangsbereich des Instituts in dem zur Gemeinde Märkische Heide gehörenden Dorf Groß Leuthen stark zerstört.

Das Dach wurde angehoben, eine Wand fiel zusammen. Menschen wurden nicht verletzt. Das Haus ist der Polizei zufolge ein reines Geschäftsgebäude. Zeugen beobachteten demnach, wie die Täter mit einem Auto flüchteten. Ob sie etwas erbeuteten, konnten die Ermittler wegen der großen Zerstörung zunächst nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Trump und Putin: Treffen der politischen Schwergewichte

Trump und Putin: Treffen der politischen Schwergewichte

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Königsschießen in Twistringen 

Königsschießen in Twistringen 

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.