Tadschikistan

Frau zündet aus Eifersucht Ehemann an

Duschanbe - Aus Eifersucht hat eine Frau in der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik Tadschikistan ihren schlafenden Gatten gefesselt, mit Benzin überschüttet und angezündet.

Der Mann erlag seinen Verletzungen. Die Mutter von drei Kindern habe zuvor ein Telefongespräch ihres Ehemannes mit einer anderen Frau belauscht, sagte ein Behördensprecher am Freitag nach Medienberichten in der Stadt Dangara, gut 100 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Duschanbe. Nachbarn hätten noch versucht, die Flammen zu löschen. Doch die Haut des Mannes sei bereits zu 90 Prozent verbrannt gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare