Gesundheits-Wahnsinn

Superfood Trend in China: Tausende Esel müssen sterben

Tausende Esel sterben pro Jahr - und das für ein angeblich gesunden Snack. Das ist ein Problem für die gutmütigen Esel - und für Afrika. 

Sie wirkt angeblich gegen Potenzprobleme, Schlaflosigkeit, Schwindel, Infekte und Falten. Chinesen glauben an das Wundermittel Eselshaut - und der Handel mit den Tieren und ihren Bestandteilen boomt.  

Ejiao heißt das Mittelchen der Traditionellen Chinesischen Medizin, das alle möglichen Wehwehchen besiegen soll. Es wird aus Gelatine aus Eselshaut oder -knochen hergestellt. Die tierischen Bestandteile werden gekocht, in ein Tonic zusammengebraut und anschließend mit Nüssen serviert oder in Getränken aufgelöst. Auch das Fleisch der Tiere ist in China beliebt, es wird in Eintöpfen und Burgern verarbeitet. 

Das Problem: Chinas Hunger nach Eseln ist schwer zu stillen. Das Land produziert laut der Tageszeitung China Daily rund 5.000 Tonnen Ejiao im Jahr, was rund vier Millionen Eselshäuten entspricht. 

Chinas Eselpopulation schrumpft daher massiv - und immer schneller: Jahr für Jahr werden es 300.000 Tiere weniger. Ende der 90er Jahre hatte China noch elf Millionen Esel, heute weniger als sechs Millionen, berichtet ORF

Die vermeintliche Lösung: China importiert Esel und ihre Häute aus aller Welt - vor allem aus Afrika. In Niger wurden 2016 zum Beispiel 80.000 Esel an internationale Händler verkauft, ein Jahr zuvor waren es weniger als 27.000.

In Afrika dienen Esel hauptsächlich als Transportmittel. Die Menschen sind auf die Tiere angewiesen. Doch Chinas Superfood-Trend lässt die Preise für Esel explodieren: Normalerweise kostet ein Tier rund 29 Euro, jetzt hat sich der Preis verfünffacht, berichtet die WELT. Außerdem wildern Banden die Tiere: Die Esel werden aus den Ställen gestohlen und illegal geschlachtet und gehäutet. 

Für die Händler ist das Geschäft mit den Eselshäuten also lukrativ - und wird immer lukrativer. Für die Menschen in Afrika ist es jedoch verheerend. Die afrikanischen Staaten Niger, Burkina Faso, Mali und Senegal sahen sich bereits gezwungen zu handeln. Sie haben ein Ausfuhrverbot für lebende Esel und ihre Bestandteile nach Asien verhängt.

Etwas für die Gesundheit zu tun, muss nicht so grausam sein. Diese Lebensmittel sind zum Beispiel gut für Ihre Augen:

Diese Lebensmittel sind gut fürs Auge!

Möhren sind gut für die Augen. Doch andere Gemüsesorten sind nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen noch viel gesünder für die Augen.
Möhren sind gut für die Augen. Doch andere Gemüsesorten sind nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen noch viel gesünder für die Augen. © AFP
Grünkohl ist besonders gut fürs Auge: Er kann helfen, einer altersbedingten Makula-Degeneration (AMD) vorzubeugen und das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen. Denn im Grünkohl sind reichlich Lutein und Zeaxanthin enthalten. © dpa
Makula
Die Makula, auch gelber Fleck genannt, ist die Stelle des schärfsten Sehens auf der Netzhaut. Sie ist nur 1,5 Millimeter groß und hat einen hohen Anteil an Makula-Pigment. Das Makula-Pigment besteht nämlich vor allem aus Lutein und Zeaxanthin. © dpa
Früher war man davon ausgegangen, dass der Makula aus mehr Betakartotin besteht. Hier sehen Sie eine Querschnittsdarstellung einer Netzhauterkrankung (Altersbedingte Makula-Degeneration) © obs/Woche des Sehens/Carl Zeiss
Brokkoli
Brokkoli enthält auch viel Lutein und Zeaxanthin. Lutein und Zeaxanthin sind Abkömmlinge von Beta-Carotin. Deshalb stimmt es durchaus, dass Möhren gut für die Augen sind © dpa
Spinat gehört zu den luteinreichsten Gemüsen: 100 bis 150 Gramm Grünkohl, Spinat oder Brokkoli enthalten 10 Milligramm Lutein. Für Patienten die perfekte Menge. Um das gleiche Ergebnis mit Möhren zu erzielen, müsste eine Person mehr als ein Kilogramm Karotten pro Tag essen.
Spinat gehört zu den luteinreichsten Gemüsen: 100 bis 150 Gramm Grünkohl, Spinat oder Brokkoli enthalten 10 Milligramm Lutein. Für Patienten die perfekte Menge. Um das gleiche Ergebnis mit Möhren zu erzielen, müsste eine Person mehr als ein Kilogramm Karotten pro Tag essen. © AFP
Orangen enthalten auch Lutein. Doch um den Wert zu erreichen, müsste man ungefähr 30 Orangen pro Tag zu sich nehmen.
Orangen enthalten auch Lutein. Doch um den Wert zu erreichen, müsste man ungefähr 30 Orangen pro Tag zu sich nehmen. © AFP
Rucola ist sehr luteinreich.
Rucola ist sehr luteinreich. © dpa
Das Essverhalten ist fürs Auge auch deshalb bedeutend, weil der Körper die Stoffe, die er benötigt, um die Makula immer wieder neu aufzubauen, nicht selbst bilden kann, sondern über die Nahrung zu sich nehmen muss - neben Lutein und Zeaxanthin auch Omega-3-Fettsäuren, welche die Netzhaut schützen.
Das Essverhalten ist fürs Auge auch deshalb bedeutend, weil der Körper die Stoffe, die er benötigt, um die Makula immer wieder neu aufzubauen, nicht selbst bilden kann, sondern über die Nahrung zu sich nehmen muss - neben Lutein und Zeaxanthin auch Omega-3-Fettsäuren, welche die Netzhaut schützen. © AFP
Schlecht für die Augen sind Rauchen und Übergewicht.
Allerdings darf der Einfluss der Ernährung auf die Augengesundheit auch nicht überschätzt werden. Schlecht für die Augen sind Rauchen und Übergewicht. © dpa
Bei intensiver Bildschirmarbeit sind Entspannungsübungen für das Auge sehr wichtig.
Bei intensiver Bildschirmarbeit sind Entspannungsübungen für das Auge sehr wichtig. © picture-alliance/ dpa

an

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

Lewandowski WM-Debüt misslingt: Polen patzt gegen Senegal

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Sommerkonzert an der Marion-Blumenthal-Oberschule in Hoya

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Meistgelesene Artikel

Mann belästigt Siebenjährige: Unfassbarer Vorfall in Drogeriemarkt 

Mann belästigt Siebenjährige: Unfassbarer Vorfall in Drogeriemarkt 

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Plus-Size-Model macht im Bikini Badeurlaub und fühlt sich auf einmal fies verspottet 

Plus-Size-Model macht im Bikini Badeurlaub und fühlt sich auf einmal fies verspottet 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.