Zwei Seeleute gerettet

Südkoreanischer Frachter wohl versunken

+
Die 322 Meter lange "Stellar Daisy" ist vor Uruguay vermutlich gesunken. 

Montevideo - Ein großes Containerschiff sendet einen Notruf. Zwei Männer überleben in einem Schlauchboot. 22 Seeleute bleiben zunächst vermisst.

Zwei Schiffbrüchige eines offenbar gesunkenen südkoreanischen Containerschiffs sind im Südatlantik gerettet worden. Die Seeleute wurden aus einem Rettungsboot 3700 Kilometer vor der uruguayischen Küste geborgen, sagte der Sprecher der uruguayischen Marine, Gastón Jaunsolo, der Zeitung „El Observador“ zufolge.

Der 322 Meter lange Frachter „Stellar Daisy“ wird seit Freitag vermisst. Die Besatzung hatte einen Notruf abgesetzt, das Schiff habe einen Wassereinbruch. Vier Frachter, die sich in der Nähe befanden, beteiligten sich an der Suchaktion. Ölflecken wiesen darauf hin, dass die „Stellar Daisy“ gesunken sei, teilte die uruguayische Marine mit.

Südkoreanische Medien berichteten am Sonntag unter Berufung auf das Außenministerium, dass es sich bei den Geretteten um zwei philippinische Seeleute handle. Die Schiffbrüchigen hätten sich auf einem Rettungsschlauchboot befunden. Zwei weitere Rettungsboote des Frachtschiffes seien leer entdeckt worden.

Das Schiff war von einem brasilianischen Hafen mit Ziel Südafrika ausgelaufen. An Bord waren 8 südkoreanische und 16 philippinische Seeleute.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Was das Sandwich besonders macht

Was das Sandwich besonders macht

Wie viel Fleisch gesund ist

Wie viel Fleisch gesund ist

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks

Bayern fast durch: Müller und Lewandowski mit Doppelpacks

Tag der offenen Tür an der Oberschule Verden

Tag der offenen Tür an der Oberschule Verden

Meistgelesene Artikel

Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch

Teenager erfährt, dass er sterben wird - und erfüllt sich seinen letzten Wunsch

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Braut lässt sich für Hochzeit umstylen - danach ist sie nicht wiederzuerkennen

Hier jagt eine verzweifelte Kuh ihren Kälbchen hinterher - denn sie ahnt das Schlimmste

Hier jagt eine verzweifelte Kuh ihren Kälbchen hinterher - denn sie ahnt das Schlimmste

Klo-Embargo: Mann geht seit fast vier Wochen nicht auf Toilette - aus sonderbarem Grund

Klo-Embargo: Mann geht seit fast vier Wochen nicht auf Toilette - aus sonderbarem Grund

Kommentare