Studie: Sitzenbleiben ist teuer und bringt nichts

+
Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung behauptet: Sitzenbleiben ist teuer und bringt nichts.

Gütersloh - Das Sitzenbleiben in der Schule kostet den Steuerzahler laut einer neuen Studie jedes Jahr fast eine Milliarde Euro, ohne pädagogische Erfolge zu zeigen.

Das hat Bildungsforscher Klaus Klemm im Auftrag der Bertelsmann Stiftung berechnet. Wie die Stiftung am Donnerstag in Gütersloh mitteilte, geben die Bundesländer für Klassenwiederholungen 931 Millionen Euro im Jahr aus. Bessere Leistungen seien bei einer “Ehrenrunde“ nicht festzustellen. “Statt einer frühen schülerorientierten Förderung verschieben wir den Zeitpunkt wirksamer Unterstützung und verpassen ihn dabei“, sagte dazu das Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, Jörg Dräger.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare