37 Menschen wurden verletzt

Stromkabel löst sich - 28 Hochzeitsgäste tot

Riad - Ein Stromkabel ist auf einen Hochzeitssaal gefallen und hat 28 Menschen getötet. Weitere 37 Gäste wurden verletzt. Inzwischen gibt es erste Vermutungen, wie es zu dem Unglück kam.

Sie starben in der Nacht zum Mittwoch, als sie verzweifelt versuchten, durch die einzige Tür des Festsaales ins Freie zu gelangen. Unter den Opfern sind zahlreiche Kinder.

Einige der Hochzeitsgäste erlitten nach Angaben lokaler Medien einen Stromschlag, als sie versuchten, das Gebäude durch die metallene Eingangstür zu verlassen. Andere Gäste starben durch das Feuer, das der Kurzschluss ausgelöst hatte. Nach Angaben der Zivilschutzbehörde kamen 37 Hochzeitsbesucher verletzt in ein Krankenhaus.

Keine offizielle Bestätigung gibt es bislang für Augenzeugenberichte, wonach der Strommast mit dem Kabel umgestürzt war, nachdem männliche Hochzeitsgäste draußen „Freudenschüsse“ abgegeben hatten. In dem Saal in dem Dorf Ain Dara hielten sich zum Zeitpunkt des Unglücks nur Frauen und Kinder auf. Im islamischen Königreich Saudi-Arabien feiern Männer und Frauen getrennt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare