Streit über Gesundheitsreform: Finger abgebissen

+
Bei einer Demonstration wie dieser in Amerika hat ein Mann einem anderen einen Finger abgebissen.

Thousand Oaks/USA - Bei einer Demonstration von Befürwortern und Gegnern der Gesundheitsreform Barack Obamas hat ein Befürworter einem Gegner einen Finger abgebissen.

Im erbitterten Streit über die geplante Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama ist ein erstes Opfer zu beklagen: Im Eifer des Gefechts biss ein Reformbefürworter einem Reformgegner den kleinen Finger ab, wie die Polizei am Donnerstag bekanntgab. Etwa hundert Obama-Unterstützer hatten sich am Mittwoch an einer Straßenkreuzung im kalifornischen Bezirk Ventura versammelt.

Lesen Sie auch:

Obama in Not: Alle Projekte gefährdet

Einer von ihnen stürmte auf die andere Straßenseite und suchte die Auseinandersetzung mit einem Reformgegner. Während eines Faustkampfes mit seinem Kontrahenten biss er zu. Das 65-jährige Opfer konnte seinen abgebissenen Finger auflesen und damit zum Krankenhaus fahren. Ob er wieder angenäht werden konnte, blieb zunächst unklar. Der Angreifer konnte flüchten, allerdings hat die Polizei eine gute Täterbeschreibung.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare