Streit mit Freundin war offenbar Auslöser für Amoklauf

+
Polizeichef Ray Schultz spricht vor Medienvertretern über den Amoklauf.

Albuquerque - Offenbar weil seine Freundin ihn wegen häuslicher Gewalt anzeigen wollte, hat ein 37 Jahre alter Mann im US-Staat Neu Mexiko zwei unbeteiligte Menschen und dann sich selbst erschossen.

Lesen Sie dazu:

Amoklauf in Neu-Mexiko: Sechs Tote

Der Täter habe die Frau am Montag vor einer Glasfaserfabrik angegriffen, sagte Polizeichef Ray Schultz. Sie befinde sich in kritischem Zustand. Danach stürmte der 37-Jährige in das Gebäude und schoss auf die Angestellten. Insgesamt wurden vier Menschen verletzt. Die Frau habe ihren Kollegen anvertraut, dass sie sich wegen der Gewalt ihres Freundes an die Behörden wenden wolle, sagte Schultz. Zunächst hatten die Einsatzkräfte befürchtet, der 37-Jährige habe sechs Menschen getötet. Dann stellte sich aber heraus, dass drei von ihnen schwer verletzt überlebt hatten.

apn

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare