Streik in Griechenland: Alle Flüge gestrichen

Athen - Auch in Griechenland liegt der Verkehr über den Wolken lahm: Wegen Streik der Staatsbediensteten sind alle Flüge gestrichen. Und Schuld ist die EU.

Nichts geht mehr im Luftraum über Griechenland: Wegen eines Streiks der Staatsbediensteten sind sämtliche Flüge an diesem Mittwoch von und nach Griechenland gestrichen.

Das teilten die wichtigsten Fluglinien am Dienstagmorgen mit. Der griechische Luftraum werde ab Dienstagmitternacht für 24 Stunden geschlossen bleiben.

Geschlossen werden am Mittwoch den ganzen Tag über alle staatlichen Behörden sowie die Schulen und die Universitäten bleiben.

Die Ärzte in öffentlichen Krankenhäusern werden nur Notfälle behandeln. Die Staatsbediensteten in Griechenland machen mobil gegen ein hartes Sparprogramm der sozialistischen Regierung in Athen, das unter anderem auch einen Einstellungsstopp im öffentlichen Dienst und Gehaltskürzungen für Beamte bis zu 20 Prozent vorsieht.

Griechenland ist der Schuldensünder der Europäischen Union. Die sozialistische Regierung will das Defizit von fast 13 Prozent des Bruttoinlandsprodukts bis 2012 unter die erlaubte Marke von drei Prozent drücken. Die EU-Kommission hat die griechischen Staatsfinanzen unter ihre Aufsicht gestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare