Streik droht Luftverkehr in lahmzulegen

Paris - Mitten in der Reisezeit droht Frankreich ein Chaos im Luftverkehr. Ein Streik der Fluglotsen soll am Mittwoch zu Flugausfällen und erheblichen Verspätungen führen. Die betroffenen Flughäfen:

Reisende müssen an diesem Mittwoch mit Flugausfällen und erheblichen Verspätungen rechnen. Wegen eines Streiks von Fluglotsen erwarteten die zuständigen Behörden erhebliche Störungen auf den Pariser Großflughäfen Charles de Gaulle und Orly.

Die französische Fluggesellschaft Air France kündigte an, in Orly die Hälfte aller Kurz- und Mittelstreckenverbindungen zu streichen. Am Flughafen Charles de Gaulle sollte es jede fünfte sein. Langstreckenflüge sollten wie geplant abgewickelt werden.

Mit dem Streik, der bereits am Dienstagabend beginnen sollte, will ein Teil der französischen Fluglotsen gegen geplante Umstrukturierungen in der Luftraumüberwachung protestieren. Sie befürchten, dass die geplante Europäisierung des Kontrollsystems die Arbeitsbedingungen verschlechtern und Stellen einsparen wird. Die größte Gewerkschaft SNCTA teilt diese Sicht der Dinge indes nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare