Sie ist 20 Jahre jünger als er

Strauss-Kahn (63) zeigt neue Freundin (43)

+
Myriam L'Aouffir (43) ist die neue Freundin von Dominique Strauss-Kahn (63).

Cannes - Am Samstagabend hat der wegen Vergewaltigungsvorwürfen zurückgetretene ehemalige Chef des Internationalen Währungsfonds, Dominique Strauss-Kahn, seine neue Lebensgefährtin vorgestellt.

Lesen Sie dazu auch: Zuhälterei: Strauss-Kahn droht neuer Prozess

Bei den Filmfestspielen von Cannes stellte sich die 43-jährige Myriam L'Aouffir den Kameras der zahlreichen Fotografen. Die Kommunikationsmanagerin arbeitet für das französische Staatsfernsehen im Bereich Online- und Social-Media-Strategie. Wie Strauss-Kahn hat L'Aouffir marokkanische Wurzeln. Eine weitere Parallele zu DSK: Sie ist noch verheiratet, lebt getrennt von ihrem Mann. Sie hat zwei Kinder, Strauss-Kahn vier.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

Der Ex-IWF-Chef (63) lebt seit September vergangenen Jahres von seiner Gattin Anne Sinclair (64) getrennt.  

hn

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Werder-Abschlusstraining

Werder-Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare