Strauss-Kahn nimmt Auszeit in Israel

Paris - Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn ist mit seiner Frau Anne Sinclair für “einige Zeit“ nach Israel geflogen. Warum der Franzose die Reise angetreten hat und welche Vorwürfe ihm gemacht werden:

Die Familie wolle vor den Paparazzi vor seiner Pariser Wohnung fliehen, hieß es in der französischen Presse. Strauss-Kahn muss sich nach den Vorwürfen der Vergewaltigung eines New Yorker Zimmermädchens auch im eigenen Land zunehmend Beschuldigungen stellen.

So steht der Sozialist im Mittelpunkt der sogenannten Call-Girl-Affäre. Die Ermittler vermuten, in mehreren Luxus-Hotels in Lille und Paris seien über Jahre Prostituierte an prominente Gäste vermittelt worden. Auch Strauss-Kahn soll darunter gewesen sein.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare