Strauss-Kahn: Neue Beweismittel in Call-Girl-Affäre

+
Dominique Strauss-Kahn.

Paris - Im französischen Skandal um Zuhälterei in Luxushotels untersucht die Polizei nun neue Beweismittel gegen den früheren IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn (DSK).

Die Polizei hat das Handy eines Geschäftsmannes sicher gestellt, der das Telefon offenbar bei einem Abend im Februar 2011 mit DSK und Prostituierten verloren hatte. DSK habe es aufgesammelt und erst Monate später bei einem weiteren Abend mit gekauftem Sex in New York dem Besitzer zurück gegeben. Über dieses Telefon seien die verbotenen Treffen mit den Call-Girls vereinbart worden.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

Die Affäre erschüttert seit mehreren Wochen das politische Milieu in Frankreich. Die Ermittler vermuten, in mehreren Luxus-Hotels in Lille und auch Paris seien über Jahre Call-Girls an prominente Gäste vermittelt worden sein.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare