Krawalle an Schule wegen Internet-Fotos

Stockholm - Im Internet veröffentlichte Gerüchte und Fotos von Hunderten Mädchen haben in der schwedischen Stadt Göteborg Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei ausgelöst.

Die verärgerten Jugendlichen warfen Steine und Flaschen auf die Beamten. 27 Demonstranten wurden festgenommen, verletzt wurde niemand.

Radio Schweden berichtete unter Berufung auf die Zeitung „Göteborg-Posten“, die Polizei sei mit bis zu 30 Fahrzeugen und einem Hubschrauber vor Ort, um die tumultartige Lage in den Griff zu bekommen. Auslöser der Unruhen waren dem Bericht zufolge rufschädigende Gerüchte über Mädchen im Teenageralter, die über den beliebten Fotodienst Instagram im Internet verbreitet wurden.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare