Auto auf Bahnübergang

Zug entgleist: 13 Schüler verletzt

Wien - An einem ungesicherten Bahnübergang in der Steiermark ist ein Autofahrer in einen Regionalzug gekracht. 13 Schüler wurden bei der Kollision verletzt.

Ein Autofahrer hatte auf einem ungesicherten Bahnübergang einen heranfahrenden Zug übersehen. Der Wagen krachte in den Regionalzug der Murtalbahn, der Triebwagen kippte um. Im Waggon saßen 43 Schüler mit ihren Lehrern. Zwölf der Kinder wurden leicht verletzt, ein Opfer musste per Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden, berichtete die Nachrichtenagentur APA am Mittwoch. Viele der Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis zwölf Jahren konnten selbstständig aus dem Zug klettern. Die Bahnstrecke im Murtal musste zunächst gesperrt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Feuerwehrübung in Sulingen 

Feuerwehrübung in Sulingen 

Meistgelesene Artikel

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Kommentare