Starkes Erdbeben erschüttert Nordosten Indiens

Gauhati - Ein heftiges Erdbeben hat am Montag den abgelegenen Nordosten Indiens sowie den Himalaya-Staat Bhutan erschüttert. Die US-Erdbebenwarte (USGS) maß eine Stärke von 6,3.

Das Epizentrum lag demnach in einer Tiefe von gut sieben Kilometern in einer abgelegenen Region im Osten von Bhutan, rund 180 Kilometer östlich der Hauptstadt Thimpu. Berichte über Verletzte lagen zunächst nicht vor. In Gauhati, der rund 125 Kilometer weiter südlich gelegenen Hauptstadt des indischen Unionsstaats Assam, entstanden an mehreren Gebäuden Risse. Das Erdbeben wurde auch in Bangladesch und in der tibetischen Hauptstadt Lhasa gespürt.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Meistgelesene Artikel

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Kommentare