Starkes Erdbeben vor Japan

+
Nicht nur in Japan, sondern auch in Taiwan spürten die Menschen das Beben.

Tokio - Nach einem Beben der Stärke 6,8 vor der Südküste Japans hat die Meteorologische Behörde des Landes am Montag vorübergehend eine Tsunami-Warnung herausgegeben.

Berichte über Schäden oder Verletzte lagen zunächst nicht vor. Betroffen war ein Gebiet 130 Kilometer südwestlich der Insel Ishigaki in der Nähe von Okinawa. Das Beben ereignete sich um 09.06 Uhr Ortszeit in etwa zehn Kilometern Tiefe.

Auf Ishigaki leben etwa 40.000 Menschen. Die Insel ist ein beliebtes Urlaubsziel. Ein Polizeisprecher erklärte, nach dem Beben funktionierten Strom-, Wasser- und Gasversorgung normal. Die Tsunami-Warnung wurde nach 50 Minuten wieder aufgehoben.

Auch in Taiwan war das Beben zu spüren. Das Zentrale Wetterbüro gab die Stärke des Erdstoßes mit 6,5 an. Betroffen war ein Gebiet rund 190 Kilometer südöstlich der Küstenstadt Hualien.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare