Starke Winde fachen Brände in Griechenland an

+
Ein Löschflugzeug wirft Wasser über einem Waldbrand nahe Korinth (Griechenland) ab.

Athen - Stürmische Winde und Trockenheit haben am Donnerstag mehrere Buschbrände in Griechenland angefacht.

Das schlimmste Feuer tobte im Westen Athens nahe Magoula und Elefsina. Dort brannten Buschland und Gebiete mit vertrocknetem Gras. Die Flammen bedrohten auch einige Industrieanlagen in der Region. Der Rauch war auch von vielen Stadtteilen Athens aus zu sehen. Die Feuerwehr setzte Löschflugzeuge und Hubschrauber ein, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Die Löscharbeiten wurden jedoch wegen der stürmischen Winde mit Böen bis zur Windstärke elf behindert, berichtete das Staatsradio weiter.

dpa

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare