Staatsanwalt schlägt Polizisten: Urteil erwartet

+
Ein suspendierter Staatsanwalt muss sich wegen Körperverletzung, Beleidigung und Amtsmissbrauch vor dem Amtsgericht in Frankfurt am Main verantworten. Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main (dpa) - Im Prozess gegen einen vom Dienst suspendierten Staatsanwalt wegen Körperverletzung, Beleidigung und Amtsmissbrauch wird das Urteil erwartet. Zuvor sollen vor dem Amtsgericht Frankfurt noch mehrere Zeugen vernommen werden.

Ende August hatte der 38-Jährige vor Gericht zugegeben, während einer Verkehrskontrolle völlig betrunken einen Polizeibeamten geschlagen zu haben. Darüber hinaus schickte er der getrennt lebenden Ehefrau eines Freundes ein Schreiben mit dem Briefkopf der Staatsanwaltschaft. Schließlich geriet er vor einer Frankfurter Diskothek mit Türstehern in Streit und forderte ohne dienstliche Veranlassung die Polizei an.

In dem Prozess geht es auch um die berufliche Zukunft des in Gießen tätig gewesenen Juristen. Sollte er zu einer Strafe von einem Jahr aufwärts verurteilt werden, hätte dies automatisch das Ende des Beamtenverhältnisses zur Folge.

Das könnte Sie auch interessieren

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Rangliste der Bundesliga-Torhüter

Hundeschwimmen im Ronululu

Hundeschwimmen im Ronululu

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

"Rainbow Gospelsingers" in Bassum

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Merkel will mit Grünen und FDP sprechen - und mit der SPD

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare