Sportwagen fliegt zehn Meter über Fluss

Werlte - Ein 40-Jähriger hat bei Tempo 160 auf einer Brückenauffahrt das Lenkrad verrissen, hob mit seinem Sportwagen ab und flog zehn Meter über einen Fluss. Er kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

Rund zehn Meter über einen Fluss geflogen ist ein Sportwagenfahrer am Sonntag bei einem schweren Verkehrsunfall im Emsland. Der Mann raste mit mehr als 160 Stundenkilometern auf eine Brückenauffahrt, verriss die Lenkung und hob mit seinem Wagen ab. Nach einem Überschlag landete er auf der anderen Uferseite auf einem Acker. Der 40-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen, wie ein Polizeisprecher in Meppen berichtete.

Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma sei vermutlich so schnell gefahren, weil er am Sonntagmorgen verschlafen hatte. Sein Chef hatte ihn telefonisch geweckt. Erst dreieinhalb Stunden nach dem Unfall wurde der Mann entdeckt.

dpa

Rubriklistenbild: © Thomas Geiger/dpa/tmn (Symbolbild)

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare