Spaziergängerin in Österreich nach Sturz erfroren

Wien - Eine 83 Jahre alte Frau ist in Österreich beim Spaziergehen gestürzt und erfroren. Hier erfahren Sie mehr zu der Tragödie:

In einem kleinen Ort südlich von Wien war die Frau wie fast täglich gegen 14.00 Uhr zum Spaziergang aufgebrochen. Zwei Stunden später wurde sie als vermisst gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Am späten Mittwochnachmittag wurde die Frau entdeckt. Wegen der Kälte von minus neun Grad war die 83-Jährige, die warme Winterbekleidung trug, bereits erfroren. Vor einigen Tagen erfror ein älterer Mann, nachdem er mit seinem Auto in einen Bach gefahren war.

Rubriklistenbild: © dapd

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare