Spaziergängerin in Österreich nach Sturz erfroren

Wien - Eine 83 Jahre alte Frau ist in Österreich beim Spaziergehen gestürzt und erfroren. Hier erfahren Sie mehr zu der Tragödie:

In einem kleinen Ort südlich von Wien war die Frau wie fast täglich gegen 14.00 Uhr zum Spaziergang aufgebrochen. Zwei Stunden später wurde sie als vermisst gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Am späten Mittwochnachmittag wurde die Frau entdeckt. Wegen der Kälte von minus neun Grad war die 83-Jährige, die warme Winterbekleidung trug, bereits erfroren. Vor einigen Tagen erfror ein älterer Mann, nachdem er mit seinem Auto in einen Bach gefahren war.

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare