Ticktack

Spaniens berühmteste Uhr wird 150

+
Die Turm-Uhr an der Puerta del Sol in Madrid. Foto: Gustavo Cuevas

Sie läuft und läuft und läuft - und das seit 1866. Die Turm-Uhr an Madrids Puerta del Sol schlägt den Spaniern gewissenhaft die Stunde.

Madrid (dpa) - Immer wenn sie ein neues Jahr begrüßen, haben die Spanier vor allem eines im Blick: die Turm-Uhr an der Puerta del Sol. Zu Silvester versammeln sich Zigtausende auf dem Madrider Platz, und Millionen verfolgen den Countdown zum neuen Jahr vor den TV-Schirmen.

Nun steht Spaniens berühmteste Uhr aber schon vor dem 31. Dezember im Mittelpunkt. Am Samstag wird sie 150 Jahre alt.

Wie die Regionalregierung am Freitag mitteilte, wird das Jubiläum am Samstag mit Konferenzen und Theaterstücken gefeiert werden. Wie sonst nur zu Silvester werden die Besucher um zwölf Uhr mittags zu jedem der zwölf Glockenschläge eine Weintraube verzehren. Ein Youtube-Video ermöglicht zudem einen virtuellen Besuch des Turmes.

Die Uhr wurde am 19. November 1866 von Königin Isabella II. (1830-1904) eingeweiht. "Seitdem hat sie immer funktioniert", sagt Jesús López-Terradas. Seit 20 Jahren ist er zusammen mit zwei Kollegen für die Wartung der Uhr und der drei Glocken des Turmes zuständig.

Video

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.