Spanien: Polizei stellt drei Tonnen Kokain sicher

Madrid - Spanische Drogenfahnder haben auf einem Fischerboot auf dem Atlantik mehr als drei Tonnen Kokain sichergestellt. Beteiligt sollen auch Drogenschmuggler aus Venezuela gewesen sein.

21 mutmaßliche Drogenschmuggler seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Dazu gehörten der südkoreanische Kapitän des Kutters und vier indonesische Besatzungsmitglieder.

Die übrigen Verdächtigen seien in verschiedenen Orten der Region Galicien im Nordwesten Spaniens gefasst worden. Darunter sei auch der Repräsentant eines venezolanischen Drogenkartells gewesen, das den Transport des Rauschgifts nach Spanien organisiert haben soll.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare