Späte Reue: Flugzeugentführer stellt sich nach 41 Jahren

New York - Über 40 Jahre nach der Entführung eines Passagierflugzeugs hat sich einer der Täter am Sonntagabend den Behörden in New York gestellt.

Der heute 66-Jährige hatte im November 1968 mit drei Komplizen eine Maschine der Pan Am auf dem Weg von New York nach Puerto Rico mit Waffengewalt unter ihre Kontrolle gebracht und zur Landung in der kubanischen Hauptstadt Havanna gezwungen.

Was den Mann am Sonntag zur Rückkehr aus Havanna bewogen hatte, konnte vorerst nicht geklärt werden. Er werde sich jetzt “endlich vor der US-Justiz verantworten, der er sich über vier Jahrzehnte entzogen hatte“, wurde ein Staatsanwalt vom Sender CNN zitiert. Zwei der Komplizen des Entführers waren bereits in den 70er Jahren in den USA zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare