SpaceX-Gründer Musk will selbst Weltraum-Ausflug machen

+
SpaceX-Gründer Elon Musk will selbst einen Weltraum-Ausflug machen. Foto: Paul Buck

Los Angeles (dpa) - Elon Musk (44), Gründer der Raumfahrt-Firma SpaceX, will selbst die Erde umrunden. "In vier bis fünf Jahren werde ich wahrscheinlich in die Umlaufbahn fliegen", sagte Musk in der Nacht zum Donnerstag auf einer Technologiekonferenz des Blogs "Recode". SpaceX arbeitet an wiederverwendbaren Raketen und plant auch einen Flug zum Mars.

Musk ist zugleich Chef des Elektroauto-Herstellers Tesla und lieferte die Idee für das Transport-System Hyperloop, bei dem wie bei einer riesigen Rohrpost Menschen und Güter mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1200 Kilometern pro Stunde befördert werden sollen.

Ein weiterer Zukunftsbereich, der ihn interessiere, sei künstliches neuronales Gewebe, das menschliche Nerven-Zellen mit Technik verbinden könne, sagte Musk bei der "Recode"-Konferenz. Jemand müsse sich ernsthaft damit beschäftigen, sagte er. "Wenn das keiner macht, denke ich, dass ich das machen sollte."

Musk wiederholte seine Warnung vor der künftigen Stärke künstlicher Intelligenz: "Wir werden abgehängt." Der Mensch werde im Vergleich zu Computern auf dem Niveau von Haustieren sein. "Ich werde nicht gern eine Hauskatze." Eine mögliche Lösung wäre, dass sich Menschen mit Computern verbinden und sie so kontrollieren könnten, fantasierte er.

Video von Musks Auftritt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.