"Space Plane" startet zu Testflug

Washington - Die US Air Force hat ein unbemanntes Raumfahrzeug entwickelt. Der "Space Plane" soll am Donnerstag zu einem Testflug starten. Das Gefährt kann bis zu 270 Tage im All bleiben.

Erster Testflug für das geheimnisumwitterte “Space Plane“ der US Air Force: Das unbemannte Raumvehikel X-37B, das wie eine Mischung zwischen einem Flugzeug und einem Space Shuttle aussieht, soll am Donnerstag mit Hilfe einer Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ins All gebracht werden. Den Planungen zufolge werde es für eine unbekannte Zeit in einer erdnahen Umlaufbahn verbleiben, teilte die amerikanische Luftwaffe am Mittwoch mit. Der Start sei zwischen 13.52 Uhr und 14.01 Uhr MESZ geplant.

Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt. Es hieß lediglich, eine Landung sei zu einem späteren Zeitpunkt auf der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien vorgesehen. Nach Angaben der Air Force ist das “Roboter-Fahrzeug“ ausgelegt, um bis zu 270 Tage in einer erdnahen Umlaufbahn zu bleiben. Das “Space Plane“, das seit über zehn Jahren entwickelt wird, ist den Angaben zufolge 8,90 Meter lang, die Flüge haben eine Spannweite von lediglich 4,50 Metern. Der Antrieb werde von Solarzellen und Batterien mit Energie versorgt. Zunächst solle das automatische Steuerungssystem sowie der Hitzeschild des wiederverwendbaren Fahrzeuges getestet werden, hieß es. Nach 1999 hatte zunächst die US-Raumfahrtbehörde NASA die Pläne für das Raumvehikel vorangetrieben, später übernahm die Luftwaffe die Entwicklung.

dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare