Sotschi: Putin steckt Geld in Umweltschutz

+
In den Bergen des Kaukasus entstehen Hotels für die Olympischen Winterspiele in Sotschi.

Nach massiver Kritik hat Russlands Regierungschef Wladimir Putin Milliardeninvestitionen in den Umweltschutz bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi angekündigt.

Für “ökologische Aktivitäten“ gebe die Regierung 60 Milliarden Rubel (etwa 1,5 Mrd Euro) aus. Das sagte Putin am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax im südrussischen Wolgograd. Für Sportstätten steuere die Führung in Moskau umgerechnet 2,1 Milliarden Euro bei. Die Gesamtkosten werden auf mehr als 24 Milliarden Euro geschätzt.

Organisationen wie Greenpeace hatten wiederholt schwere Naturzerstörungen durch die Bauarbeiten am Schwarzen Meer beklagt. Vor allem das kaukasische Biosphärenreservat solle erweitert werden, kündigte Putin an. Fast alle Sportstätten sowie die Infrastruktur für die Spiele müssen komplett neu entstehen.

dpa

Mehr zum Thema:

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare