Somalia: Keine Piratenangriffe mehr

New York - Der Kampf gegen die somalischen Piraten ist nach Angaben einer US-Diplomatin so erfolgreich, dass es seit fast einem Jahr keinen Überfall mehr vor der Küste Somalias, im Roten Meer oder im Indischen Ozean gegeben hat.

 Gründe dafür seien die verstärkten internationalen Patrouillen in der Region und der Einsatz von bewaffneten Wachmännern an Bord von Schiffen, erklärte am Donnerstag in New York Donna Leigh Hopkins, die im US-Außenministerium den Kampf gegen die Piraterie koordiniert. Zudem seien inzwischen 1140 somalische Piraten in 21 Ländern in Haft. „Die Piratenüberfälle sind mindestens um 75 Prozent gesunken“, erklärte sie im Interview mit der Nachrichtenagentur AP. Am 12. Mai sei es ein Jahr her, dass es einen erfolgreichen Überfall vor der Küste Somalias gab.

ap

Rubriklistenbild: © dpa-mzv

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare