"Solar Impulse" besteht Testflug

+
"Solar Impulse": Flugzeug mit Solarantrieb besteht Testflug.

Payerne - Das Solarflugzeug des Schweizer Luftfahrtpioniers Bertrand Piccard hat seinen ersten Testflug erfolgreich absolviert. 2012 will der Abenteurer damit um die Welt fliegen.

Kaum schneller als ein Fahrrad und mit der Antriebskraft eines Motorrollers startete die “Solar Impulse“ am Mittwoch auf einem Schweizer Militärflugplatz. Angetrieben wird die Maschine von vier Propellern, die ihre Energie aus Solarzellen beziehen. Nach knapp eineinhalb Stunden landete der Flieger sicher. Das Team des Abenteurers Piccard will 2012 die Welt umrunden. Bei dem Test wollten die Ingenieure herausfinden, ob die Maschine eine stabile Flugbahn halten kann. “Um ohne Treibstoff voranzukommen, muss es gerade fliegen können“, sagte Piccard vor dem Test. “Einige Dinge könnten schiefgehen - technische Probleme, ein Motorschaden oder abbrechende Teile“.

Start und Landung verliefen dann aber reibungslos. Das Flugzeug hob bei einer Geschwindigkeit von 45 Kilometern pro Stunde ab. Es gewann über den grünen und beigen Feldern langsam an Fahrt. Auf den umliegenden Hügeln hatten sich Schaulustige versammelt. Die “Solar Impulse“ hat die Spannweite einer Boeing 747, wiegt aber nur so viel wie ein Kleinwagen. Strom aus knapp 12.000 Solarzellen kann in Lithiumakkus gespeichert werden und vier Elektromotoren antreiben.

Reisegeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern

In diesem Jahr ist noch ein Nachtflug geplant. 2012 soll ein Nachfolgemodell, das auf Grundlage der Testergebnisse gebaut wird, zur Weltumrundung aufbrechen. Piccard und sein Copilot Borschberg wollen den Flug aber in fünf Abschnitten bestreiten, damit sie die enge Kabine verlassen und in mehreren Erdteilen ihre Maschine vorstellen können. Bei einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 70 Kilometern in der Stunde wird aber schon ein Abschnitt des Fluges etwa fünf Tage dauern. Solarflüge gibt es schon seit 1980, aber das Projekt Piccards ist das bislang ambitionierteste.

Die mit Sonnenkraft betriebenen Maschinen wecken Erinnerungen an die Frühzeit des Fliegens, als die Brüder Wright in fragilen Konstruktionen ihre ersten Versuche machten. Piccard stammt aus einer berühmten Abenteurerfamilie. 1999 nahm er als Copilot bei der ersten Nonstop-Weltumrundung mit einem Ballon teil. Sein Vater Jaques tauchte tiefer als je ein Mensch zuvor. Großvater Auguste war der erste Mensch, der mit einem Ballon in die Stratosphäre flog.
DAPD

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare