Sohn von totem "Columbia"-Astronauten stirbt bei Flugzeugabsturz

+
Asaf Ramon mit seiner Mutter Rona am Sarg seines verunglückten Vaters bei der Trauerfeier am 10 Februar 2003.

Jerusalem - Der Sohn eines israelischen Astronauten, der vor sechs Jahren bei der Explosion der Raumfähre “Columbia“ ums Leben kam, ist beim Absturz eines Militärflugzeugs getötet worden.

Asaf Ramon sei mit seiner Maschine vom Typ F-16 am Sonntag während eines Routineflugs über dem Westjordanland abgestürzt, erklärten die israelischen Streitkräfte. Er hatte die Fliegerschule im Juni abgeschlossen. Sein Vater Ilan Ramon war an Bord der Raumfähre “Columbia“, die 2003 beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre explodierte. Asaf Ramon war das älteste der vier Kinder des ehemaligen Kampfpiloten.

AP

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare