Eurojackpot

So viel Glück am Karfreitag: Finne gewinnt 87 Millionen im Eurolotto

Münster/Helsinki - Am Karfreitag 2016 hatte ein Deutscher beim Eurojackpot so richtig abgeräumt. Dieses Jahr darf sich eine Finne über einen gigantischen Millionengewinn freuen.

Beim vorösterlichen Riesengewinn im Eurojackpot gehen die Deutschen dieses Mal leer aus. Ein Spieler aus Finnland knackte den Gewinntopf von 86,97 Millionen Euro, wie ein Westlotto-Sprecher am Freitagabend mitteilte. Der Finne hatte als einziger die Gewinnzahlen 6-22-33-46-49 sowie die zusätzlichen Zahlen 1 und 5, die im finnischen Helsinki gezogen wurden. Der Jackpot war achtmal in Folge nicht geknackt worden und somit auf die große Summe angewachsen.

In der zweiten Gewinnklasse (Fünf Richtige und eine richtige (zusätzliche) Eurozahl) gab es drei Gewinner: einer kommt aus Baden-Württemberg, einer aus Dänemark, der dritte ebenfalls aus Finnland. Sie gewinnen jeweils rund 822.000 Euro.

Gewinnchance größer als bei „6 aus 49“

Nachdem ein nordrhein-westfälischer Lottospieler am Karfreitag des vergangenen Jahres den damaligen deutschen Rekord-Gewinn von 76,8 Millionen Euro eingefahren hatte, hatten sich Tipper hierzulande Hoffnung auf eine Wiederholung dieses Feiertagsglücks gemacht.

Beim Eurojackpot mitmachen können Spieler aus 17 europäischen Ländern. Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn liegt bei 1 zu 95 Millionen. Dazu müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Zum Vergleich: Die Chance für sechs Richtige plus Superzahl im klassischen „6 aus 49“ liegt bei 1 zu 140 Millionen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare