Whistleblower im Asyl

Snowden wieder mit Freundin vereint

+
Edward Snowden.

New York - Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter und Informant Edward Snowden (31) ist wieder mit seiner Freundin vereint, die er auf Hawaii zurückgelassen hatte.

Lindsay Mills sei im Juni - rund ein Jahr nach Snowdens Flucht mit Unterlagen des Geheimdienstes NSA - nach Moskau gezogen, bestätigte sein Vertrauter Glenn Greenwald am Samstag. Davon ist auch die Rede im neuen Dokumentarfilm „Citizenfour“ der Filmemacherin Laura Poitras, der am 6. November auch in Deutschland ins Kino kommt. Poitras hat bereits im Juni 2013 gemeinsam mit Greenwald das erste Interview mit Snowden geführt, das die Enthüllungen über die ausufernde Überwachung durch die NSA ins Rollen brachte. Snowden war auf der Flucht aus den USA in Moskau gestrandet und bekam von den russischen Behörden Asyl.

dpa

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare