Wintersport-Unglück

Snowboarder stürzt in den Tod

St. Veit in Defereggen - Ein Snowboarder ist am Samstag in Osttirol über 300 Meter tief in den Tod gestürzt. Nach Angaben der Polizei war der Finne abseits der Piste unterwegs.

Er fuhr über eine Felskante hinaus und schlitterte über steiles, felsiges Gelände in die Tiefe. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Möglicherweise hatte der Snowboarder vor seinem Absturz ein Schneebrett losgetreten, das ihn mitgerissen hat. Der Finne war Mitglied einer sechsköpfigen Gruppe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare