Obama-Rede per SMS aufs Handy

+
Barack Obama

Nairobi - Barack Obama setzt auch vor seinem ersten Afrikabesuch als US-Präsident auf moderne Technik. Die Kernsätze seiner Rede über die Afrikapolitik werden per SMS übertragen.

Die Textnachrichten werden von Ghanas Hauptstadt Accra aus nach Kenia, Nigeria, Südafrika und in andere ghanaische Städte geschickt.

Wie die kenianische Zeitung “Daily Nation“ am Mittwoch berichtete, können sich Menschen in diesen vier Ländern auch direkt per SMS mit ihren Fragen und Kommentaren an den ersten US-Präsidenten mit afrikanischen Wurzeln wenden.

Obama werde auf einzelne Fragen eingehen, die Antworten sollen vor allem über lokale Rundfunksender verbreitet werden. Obama reist am Freitag vom G8-Gipfel ins westafrikanische Ghana.

dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare