Beine verbrannt

Smartphone explodiert und verletzt Jungen

Coventry - Weil das Smartphone seines Bruders explodierte und in Flammen aufging, hat sich ein 11-jähriger Junge in England die Beine verbrannt.

Die Bettdecke des Jungen aus Coventry hatte Feuer gefangen, nachdem das Blackberry des Bruders plötzlich in Flammen aufgegangen war. Die Mutter hatte das Handy nach dem Aufladen aus der Steckdose gezogen und auf das Bett gelegt. Die 39-Jährige sagte dem „Coventry Telegraph“: „Ich dachte mir nichts dabei, hab' einen Tee gemacht, dann hörte ich ein wirklich lautes 'Pop'-Geräusch. Kian schrie wie am Spieß: 'Mein Bett brennt!'.“ Die Familie fordert eine Rückrufaktion des Modells. Der Hersteller teilte mit, er werde den Vorfall untersuchen und nehme ihn sehr ernst.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare