Wie durch ein Wunder

Skifahrer überlebt Lawinenunglück

Paris - Ein 57-jähriger Skifahrer in den französischen Alpen ist am Freitagmorgen nach einer ganzen Nacht unter den Schneemassen gerettet worden.

Wie die Gebirgspolizei mitteilte, war der Mann war am Donnerstagnachmittag im Gebirge von Belledonne im Département Isère von einer Lawine auf rund 1600 Metern Höhe verschüttet worden. Er konnte zwar den Schnee von seinem Gesicht und Oberkörper wegräumen, sich aber nicht vollständig befreien. Mit den Skiern angeschnallt blieb er die ganze Nacht über in der Lawine verschüttet.

Zwei Touren-Ski-Fahrer entdeckten den 57-Jährigen am Freitagmorgen gegen 07.00 Uhr und befreiten ihn. Der schwer unterkühlte Mann, der nicht lebensgefährlich verletzt war, wurde per Hubschrauber in das Krankenhaus von Grenoble gebracht.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare