Wissenschaftler standen vor Rätsel

"Signal von Außerirdischen" kam von Mikrowelle

Sydney - Wissenschaftler in Australien waren auf der Suche nach "Signalen von Außerirdischen". Mysteriöse Impulse stellten sie dabei vor einem Rätsel. Eine Doktorandin entdeckte schließlich eine ungewöhnliche Quelle.

Auf der Suche nach bestimmten Impulsen aus dem Weltraum haben Wissenschaftler in Australien mysteriöse Signale aufgefangen. Was sich zunächst wie eine Botschaft aus dem All anhörte, entpuppte sich als viel profaner: Die Impulse kamen von der Mikrowelle in der Küche der Wissenschaftler, wie einer von ihnen der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag berichtete. „Es war ein Rätsel“, sagte John Sarkissian. „Wir konnten einfach nicht herausfinden, wo das Signal herkam.“ Eine Doktorandin verfolgte die Störung schließlich bis in die Küche der Forschungseinrichtung. Mikrowellen seien nun verbannt, wie Sarkissian sagte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-tmn (Symbolbild)

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare