Tragischer Unfall: Junge (7) erstickt an Gummiball

Innsbruck - Der siebenjährige Sohn einer deutschen Urlauberfamilie ist in Österreich an einem verschluckten Gummiball erstickt.

Der tragische Unfall ereignete sich am Montagnachmittag während eines Ausflugs der neunköpfigen Familie im Tiroler Pitztal, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA meldete. Die Eltern kauften den Angaben zufolge ihren Kindern ein paar Gummibälle zum Spielen aus einem Automaten.

Beim Einsteigen in ihr Auto habe sich der Siebenjährige an einem Ball im Durchmesser von vier bis fünf Zentimetern verschluckt. Rettungsversuche des Vaters und eines herbeigerufenen Notarztes blieben erfolglos.

ap

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare