Granate zu früh explodiert

Sieben US-Marines bei Übungsunfall getötet

Washington - Sieben Marineinfanteristen sind bei einer Explosion während einer Übung im US-Staat Nevada ums Leben gekommen. Angeblich sei eine Granate zu früh explodiert.

Acht weitere Marines seien bei dem Unfall verletzt worden, berichteten der Sender CNN und andere US-Medien.

Das Marineinfanterie-Korps bestätigte den Vorfall. Die Ursache werde noch untersucht. Der Sender CNN zitierte einen Militärvertreter mit den Worten, eine Granate sei noch im Rohr eines Granatenwerfers explodiert. Die Übung sei auf dem Gelände des Hawthorne Waffendepot des Heeres abgehalten worden. Wie es weiter hieß, gehörten die Opfer einer Einheit aus Camp Lejeune in North Carolina an. Die Verletzten seien mit Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare