Sieben Tote bei Goldsuche in Nicaragua

Managua - Bei einem Unglück in einer nicaraguanischen Goldmine sind am Samstag mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen.

Sie seien an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben, berichtete ein staatlicher Sender. Das Unglück ereignete sich im Berg Potosí im Norden des mittelamerikanischen Landes. Die Arbeiter hatten den Angaben zufolge eine mit Benzin betriebene Pumpe in einem Tunnel installiert und seien einer nach dem anderen durch die von der Maschine ausgestoßenen Gase erstickt. Weitere wurden verletzt.

Einheiten des Zivilschutzes seien auf dem Weg in das Gebiet an der Karibik, um den Vorfall zu untersuchen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare