Sieben Radfahrer bei Verkehrsunfall getötet

+
Weil ein Autofahrer in Italien in eine Gruppe von Radfahrern raste, sind mindestens sieben Menschen gestorben.

Lamezia Terme - Weil ein Autofahrer in Italien in eine Gruppe von Radfahrern raste, sind mindestens sieben Menschen gestorben. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall auf einer Landstraße in Kalabrien bei Lamezia Terme.

Der marokkanische Autofahrer und drei weitere Menschen wurden verletzt. Die genauen Ursachen des Unfalls sind noch unklar. Wahrscheinlich wollte der Fahrer des Wagens die Radlergruppe überholen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare