Sieben Monate Haft für Graffiti-Sprayer

Singapur - Fünf Monate Gefängnis für ein Graffiti - das erschien einem Berufungsgericht in Singapur unzureichend. Deshalb muss ein Schweizer Sprayer nun länger ins Gefängnis.

Richter V.K. Rajah verlängerte am Mittwoch die gegen einen Schweizer Graffiti-Sprayer verhängte Haftstrafe auf sieben Monate. Der Schweizer hatte das Berufungsgericht selbst angerufen in der Hoffnung, es würde das Strafmaß reduzieren.

Er war im Mai gemeinsam mit einem Briten in ein Bahndepot eingedrungen und hatte zwei U-Bahn-Wagen besprüht. Wegen des Einbruchs müsse die Strafe verlängert werden, urteilte nun das Berufungsgericht.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare