Sieben Elefanten von Zug überrollt

+
Sieben Elefanten sind von einem Zug überrollt worden (Symbolfoto)

Neu Delhi - Nachdem sieben Elefanten von einem Güterzug überrollt wurden, hat der indische Umweltminister Jairam Ramesh am Freitag die Eisenbahnbehörde aufgefordert, Maßnahmen zum Schutz der Tiere zu ergreifen.

Die Herde überquerte am Mittwoch im Banhara-Waldgebiet im Staat Westbengalen die Gleise, als sie gegen Mitternacht von einem mit überhöhter Geschwindigkeit fahrenden Zug erfasst wurde. “Dies ist nicht das erste Mal, das so etwas passiert, aber das erste Mal, dass es so viele Opfer gab“, teilte Ramesh mit.

Tierschützer haben nach eigenen Angaben bereits etliche Male an die Behörde appelliert, nachts keine Züge mehr durch die Waldgebiete fahren zu lassen. “Die Zugführer halten sich fast nie an die Beschränkungen“, sagte Animesh Basu von der Tierschutzorganisation Himalayann Nature and Adventure Foundation.

 Etliche wilde Bisons, Hirsche, Wildschweine und Leoparden seien in demselben Wald bereits durch Züge umgekommen. Viele Schienenwege auf dem Subkontinent führen durch Nationalparks und Wälder.

dapd

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare