Shell veröffentlicht Daten über Öllecks im Netz

Lagos - Der Ölkonzern Shell hat im Internet Fotos und Berichte über die Öllecks in Nigeria veröffentlicht. Was sie beweisen sollen und warum das für Shell so wichtig ist:

Hier geht's zur Website von Shell mit den Daten über Öllecks

Sie sollen beweisen, dass Sabotage und Diebstahl für die meisten Öllecks in diesem Jahr verantwortlich gewesen seien. Von den 1,9 Millionen Litern ausgelaufenem Öl bis zum 20. Oktober seien nur weniger als ein Fünftel auf Betriebsfehler oder Schäden an den Pipelines zurückzuführen. Umweltschützer fordern von Shell, dass der Konzern Verantwortung für die jahrzehntelange Umweltverschmutzung im Nigerdelta übernimmt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare