Sexy Stewardessen ziehen blank

+
Der Erlös des neuen Kalenders kommt einer britischen Hilfsorganisation zugute.

Dublin - So schön ist es über den Wolken! Im neuen Ryanair-Kalender 2010 haben die sexy Stewardessen des Billigfliegers ihre Uniformen gelüftet.

Bitte anschnallen und Rückenlehnen hochklappen: Jedes Jahr ziehen die Stewardessen von Ryanair für einen wohltätigen Zweck blank. Auch in diesem Jahr haben sich die Flugbegleiterinnen à la Pirelli ablichten lassen. Im knappen, schwarzen Bikini präsentieren die Damen ihre sexy Kurven im Swimmingpool und am Meer. Und sorgen damit für mächtig Wind unter den Flügeln!

Sexy Stewardessen ziehen blank

Sexy Stewardessen ziehen blank

Die Aufnahmen entstanden im September an der Ryanair-Basis im spanischen Alicante. Von den rund 4000 Kabinenmitgliedern hatten sich über 800 für das Fotoshooting beworben!

Und das Ganze hat auch noch einen guten Zweck: Der Reinerlös des auf 11 000 Exemplare limitierten Kalenders kommt der britischen Hilfsorganisation KIDS zugute, die behinderte Kinder und deren Familien unterstützt.

Der Kalender kann entweder über die Homepage www.ryanair.de oder an Bord der Ryanair-Maschinen zum Preis von je zehn Euro erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Kommentare