Selbstmordanschlag im Swat-Tal - 12 Tote

+
Die pakistanischen Streitkräfte gingen im April mit einer dreimonatigen Großoffensive gegen die Taliban im Swat-Tal vor (Symbolbild).

Islamabad - In der Nähe der wichtigsten Polizeiwache im pakistanischen Swat-Tal hat sich am Sonntag eine Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt.

Nach Angaben des örtlichen Informationsministers Mian Iftikhar Hussain wurden mindestens zwölf Rekruten getötet. Fernsehbilder zeigten Beamte in der Stadt Mingora beim Bergen von Leichen. Zum Zeitpunkt der Detonation wurden nach Angaben eines Polizeisprechers Rekruten in der Nähe der Wache ausgebildet.

Die pakistanischen Streitkräfte gingen im April mit einer dreimonatigen Großoffensive gegen die Taliban im Swat-Tal vor und brachten das Gebiet nach eigenen Angaben wieder unter ihre Kontrolle. Die Kämpfe lösten eine Massenflucht der Bevölkerung aus. Inzwischen sind die meisten der zwei Millionen geflüchteten Bewohner in die Region zurückgekehrt. Vereinzelt kommt es weiterhin zu Gefechten.

AP

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare